Angebote für Drucker Leasing und Mietkauf im Online-Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Angebot für Drucker Leasing und Mietkauf? Wir ersparen Ihnen die langwierige Suche nach dem passenden Anbieter! Im Online-Vergleich von leasinGo können Sie auf einen Blick die Angebote von bis zu 40 Finanzierungsgebern vergleichen und direkt anfragen. Unabhängig, kostenlos und unverbindlich. 

Als Teil der FM Gruppe – Deutschlands größtem Leasingmakler – bieten wir schnelle und digitale Lösungen für Unternehmen aller Branchen. 
 

Angebots-Vergleich für Drucker Leasing und Mietkauf

Finanziellen Handlungsspielraum erhalten

Moderne Bürodrucker sind multifunktional. Sie drucken, faxen, kopieren und scannen nicht nur, sondern können auch sortieren, heften und lochen. Obwohl der Wandel immer stärker in Richtung „papierloser“ Arbeit geht, sind Drucker in vielen Arbeitsbereichen unerlässlich und können dank Ihrer Scan-Funktion sogar bei der digitalen Archivierung alter Unterlagen unterstützen. Durch den Drucker Mietkauf oder das Leasing eines Multifunktionsdruckers sind Sie über einen längeren Zeitraum an das Produkt gebunden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Ihr Bürodrucker auch langfristig Ihren Anforderungen im Arbeitsalltag gerecht wird. Haben Sie sich für einen Drucker entschieden, gilt es herauszufinden, welche Finanzierungsform für Sie am besten ist. Dabei bieten das Drucker Leasing und der Mietkauf unterschiedliche Vorteile für Sie als Unternehmer. 

Bei der Auswahl eines geeigneten Bürodruckers können verschiedene Aspekte im Fokus stehen. Je nach unternehmerischen Bedürfnissen unterscheiden sich diese von Betrieb zu Betrieb. Ganz gleich, für welchen Drucker Sie sich entscheiden: Im Drucker Leasing Vergleich finden Sie eine Auswahl an realisierbaren Angeboten für Ihr Wunsch-Gerät. 
 

Drucker Leasing – für jedes Produkt eine Lösung

Druckertyp und Drucktechnologie

Neben den klassischen Druckern gibt es weitere Druckerypen, die über das Drucker Leasing finanziert werden können. So gibt es beispielsweise auch Fotodrucker, Multifunktionsdrucker, Plotter und Textildrucker. Außerdem gibt es verschiedenste Arten von Drucktechnologien, aus denen Sie wählen können. So gibt es zum Beispiel folgende Möglichkeiten: Laser, Nadel, Thermodirekt und Tintenpatrone.

Papierformat

Ein wesentlicher Kostentreiber bei der Auswahl eines Druckers ist das Papier-Ausgabeformat. Während multifunktionale A4-Drucker bereits ab ca. 800 € erhältlich sind, kosten A3-Drucker mindestens 2.000 €. Über den Online-Vergleich von leasinGo können Sie einen oder mehrere Drucker ab einem Wert von 2.500 € netto finanzieren.

Papierkassetten

Auch die Anzahl der benötigten Papierkassetten hat einen Einfluss auf den Kaufpreis. Je nachdem, wie sich Ihr Druckvolumen gestaltet und wie konzentriert das Volumen auf bestimmte Zeiten fällt, werden unterschiedlich viele Kassetten benötigt. Die meisten Modelle können mit bis zu vier Papierkassetten bestückt werden. 

Druckgeschwindigkeit

Je nach Arbeitsbelastung stellt die Geschwindigkeit des Druckers eine essentielle Komponente dar. Je höher Ihr Kopie-, Scan- oder Druckvolumen im Büroalltag ist, desto wichtiger ist auch die Geschwindigkeit des Druckers. Als übliche Druckgeschwindigkeit von A4-Druckern gelten 30 bis 45 Seiten pro Minute (ohne Aufwärmzeit). Bei A3-Druckern liegt die Geschwindigkeit des Drucks zwischen 25 und 70 Seiten pro Minute. 

Automatischer Dokumenteneinzug

Sofern Sie regelmäßig und in größeren Mengen doppelseitig bedruckte Dokumente einscannen oder kopieren möchten, ist es sinnvoll, einen Drucker mit Reverse Single Pass Feeder (RSPF) oder Duplex Single Pass Feeder (DSPF) auszuwählen. Während das Dokument beim RSPF automatisch gewendet und so von beiden Seiten eingescannt wird, wird das Dokument beim DSPF gleichzeitig von beiden Seiten gescannt. Damit haben Drucker mit DSPF eine deutlich geringere Erfassungszeit. 

Finisher

Ein sogenannter Finisher sorgt für eine automatische Weiterverarbeitung Ihrer gedruckten Dokumente. Damit können diese versetzt ausgegeben, geheftet oder sogar gelocht werden. Darüber hinaus sind auch verschiedene Falz-Weisen, wie die Wickel- oder die Zickzackfalz, möglich. 
 

Fax

Das Fax wird zwar generell immer weniger genutzt, ist in manchen Betrieben aber dennoch unerlässlich. Ein Fax-Modul ermöglicht es Ihnen, Ihren Multifunktionsdrucker zu erweitern und somit Fax-Sendungen zu verschicken oder zu empfangen. Je nach Druckermodellen ist dieses Modul bzw. die Fax-Funktion bereits serienmäßig integriert. 

Drucker Leasing – ein Einblick

Die Anschaffung von Multifunktionsdruckern stellt schnell eine größere Investition dar. Insbesondere dann, wenn Sie für Ihr Büro gleich mehrere Drucker – ggf. mit speziellen Funktionen und größerem Druckformat als A4 – benötigen. 

Das Leasing von Druckern bietet Ihnen im Vergleich zum Kauf aus eigenen Mitteln einige Vorteile. 

Bei einem Leasing-Geschäft überlässt Ihnen die Leasing-Gesellschaft den Drucker zur Nutzung. Der Leasing-Vertrag läuft über einen festgelegten Zeitraum, in dem monatliche Leasing-Raten für die Nutzung des Gerätes zu zahlen sind. Beim Drucker Leasing entstehen Ihnen folglich keine Anschaffungskosten. Dadurch schonen Sie Ihre Liquidität. Das Drucker Leasing ist für Sie bilanzneutral, denn dieser wird im Anlagevermögen des Leasing-Gebers aktiviert und durch diesen abgeschrieben. Demnach haben Sie keinen zusätzlichen buchhalterischen Aufwand. Die Leasing-Raten können außerdem als Betriebsausgaben steuerlich voll geltend gemacht werden.

Ein weiterer Vorteil beim Leasing eines Druckers ist die Flexibilität, die Sie gewinnen. Wenn Sie während des laufenden Projektes Ihre IT-Ausstattung erweitern möchten, so ist eine Ergänzung grundsätzlich möglich.
Der wohl wichtigste Vorzug ist die Planbarkeit der Kosten und die damit einhergehende Sicherheit. Außerdem erhalten Sie beim Leasen stetig moderne Drucker, die den aktuellsten Anforderungen an zum Beispiel Kosteneffizient und Emissionen gerecht werden.

Abschließend lässt sich sagen, dass sich der Kauf von Druckern nur für die wenigsten Kunden vorteilhafter erweist als das Leasing. Nur mit hohem Liquiditätsüberschuss und der Bereitschaft das Restwertrisiko zu übernehmen, kommt ein Kauf in Frage. Mit dem Kauf gehen einmalig hohe Anschaffungskosten einher. Der Drucker muss in Ihrer Bilanz aktiviert und abgeschrieben werden.
 

Drucker Mietkauf – Ihre Vorteile

Beim Drucker Mietkauf mieten Sie das Gerät über einen vertraglich festgelegten Zeitraum und sind am Ende der Eigentümer – mit oder ohne höherer Schlussrate. Der Drucker Mietkauf hat Einfluss auf Ihre Eigenkapital-Quote, weil das Objekt von Anfang an in Ihrem Unternehmen bilanziert wird. Dies liegt daran, dass Sie bereits mit der ersten Rate Eigentumsanteile an den Drucker erwerben. 

Mietkauf auf einen Blick: 

Drucker Leasing und Mietkauf für Unternehmen im Vergleich

  • Der Drucker wird erworben.
  • Es erfolgt eine unternehmensinterne Bilanzierung.
  • Das Objekt wird beim Mietkäufer abgeschrieben.
  • Das Eigentum geht nach Zahlung der letzten Rate auf den Mietkäufer über.
  • Beim Mietkauf ist zu Mietbeginn die Mehrwertsteuer auf die Summe aller Mietkauf-Raten fällig. Dieser Betrag kann über die Vorsteueranmeldung direkt geltend gemacht werden und wird vom Finanzamt gutgeschrieben.
     

So wird das Drucker Leasing nicht zur Kostenfalle

Über den leasinGoRECHNER® – als Drucker Leasing Vergleich – finden Sie schnell und übersichtlich den geeignetsten Leasing-Geber für Ihr Vorhaben. Mit nur wenigen Klicks werden Ihnen bis zu 40 Angebote für Drucker Leasing und Drucker Mietkauf von verschiedenen Finanzierungsgebern angezeigt. Ihr favorisiertes Angebot können Sie dann ganz einfach online anfragen. Gut zu wissen: Durch die Nutzung unseres Services entstehen für Sie keinerlei zusätzliche Kosten und Ihr Vertrag verteuert sich nicht! Warum dies so ist, erfahren Sie in unseren FAQ.  
 

Vom Drucker bis zum ...

Clever finanzieren mit leasinGo