Sale-and-Lease-back: Schnell Liquidität erhöhen

Wenn sich Rahmenbedingungen ändern, rückt die Zahlungsfähigkeit oft in den Mittelpunkt. Dann könnte eine gerade bar bezahlte Investition im Anlagevermögen ärgerlich sein. Bei mobilen Objekten, die innerhalb der letzten drei Monate angeschafft wurden, ist Sale-and-Lease-back eine gute Alternative, um die liquiden Mittel Ihres Unternehmens zu erhöhen – ganz ohne die Nutzungsmöglichkeiten an der Sache zu verlieren.

Vier gute Gründe für Sale-and-Lease-back:

  • Liquide Mittel werden erhöht und schaffen finanziellen Spielraum
  • Schnell und einfach umsetzbar bei Anlagegütern, die "jünger" als 90 Tage sind
  • Verbesserte Bilanz
  • Leasing-Raten sind als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar

Mit dem leasinGoRechner® zu Ihrem Sale-and-Lease-back Angebot

Wählen Sie hierfür die Vertragsart Leasing aus und ergänzen bitte bei einer Anfrage die Produktbeschreibung mit dem Begriff (SALB).

Wir schaffen finanziellen Freiraum

Mit maßgeschneiderten Sale-and-Lease-back Konzepten möchten wir Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg begleiten und Ihnen die Möglichkeit geben, schnell und einfach Liquidität zu schaffen. Hierbei haben wir uns nicht nur auf eine Branche spezialisiert.

Einen Einblick in unsere Platzierungs-Vielfalt erhalten Sie hier: 

Branche: Land / Forst 48 Monate 11.700,00 €

Ein Zubringerfass für ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen. 

Ähnliches Objekt Anfragen 277,64 €
monatliche Rate
Branche: Baumaschinen 60 Monate 40.719,72 €

Gerüstmaterial für ein Gerüstbau-Unternehmen.

Ähnliches Objekt Anfragen 789,59 €
monatliche Rate
Branche: Baumaschinen 48 Monate 9.600,00 €

Zwei Abrollcontainer für ein Bauunternehmen.

Ähnliches Objekt Anfragen 237,24 €
monatliche Rate
Branche: IT / EDV / Büro 36 Monate 10.018,68 €

IT und EDV, darunter auch Server, für ein Unternehmen aus der Immobilienbranche. 

Ähnliches Objekt Anfragen 295,44 €
monatliche Rate
Branche: IT / EDV / Büro 54 Monate 16.532,60 €

Büromöbel für eine Werbeagentur.

Ähnliches Objekt Anfragen 270,25 €
monatliche Rate
Branche: Maschinen 60 Monate 12.499,00 €

Eine Schweißmaschine für eine Lohnabfüllung.

Ähnliches Objekt Anfragen 224,65 €
monatliche Rate
Branche: Stapler 36 Monate 9.000,00 €

Ein Stapler für ein Gerüstbau-Unternehmen.

Ähnliches Objekt Anfragen 268,15 €
monatliche Rate

Wie funktioniert das Sale-and-Lease-back-Verfahren?

Sale-and-Lease-back bedeutet übersetzt schlicht „verkaufen und zurückleasen“. Es wird in der Regel als strategisches Instrument eingesetzt, um die Liquidität zu erhöhen. Dem Prinzip nach verkaufen Sie Aktiva Ihres Unternehmens, also Wertgegenstände jeglicher Art, an eine Leasing-Gesellschaft und erhalten dann den Kaufpreis (Aktivtausch). Im Anschluss leasen Sie die Mobilie einfach zurück. Somit ändert sich erst einmal nicht allzu viel. Ihr Betrieb produziert beispielsweise auf der gleichen Maschine wie vorher weiter, lediglich das Eigentum hat gewechselt.

Ein beliebter Einsatzfall für Sale-and-Lease-back ist bei der Tilgung von Verbindlichkeiten oder bei Neuinvestitionen zu finden. Anstatt hier auf Mittel der Fremdfinanzierung zurückgreifen zu müssen, können Sie aus der eigenen Substanz Ihres Unternehmens Liquidität generieren und finanzielle Freiräume schaffen. Die Bilanzsumme wird niedrig gehalten und die Kreditlinie nicht weiter belastet. Beliebte Sale-and-Lease-back Güter sind zum Beispiel Maschinen und Anlagen. Aber auch Fahrzeuge oder exotische Leasing-Güter können Sie mittels des Sale-and-Lease-back-Verfahrens zur Liquiditätssteigerung nutzen.

Die Vertragslaufzeit ist von Ihnen frei wählbar – üblich sind jedoch 48 Monate. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kauft Ihr Unternehmen die Güter zurück. Die Rückkaufpreishöhe hängt hierbei von mehreren Faktoren ab. So spielen die Abnutzung, der über den Leasing-Zeitraum gezahlte Zins sowie die spezifischen Kundenwünsche eine zentrale Rolle. Zahlen Sie höhere monatliche Leasing-Raten, müssen Sie in der Regel einen niedrigeren Rückkaufpreis zahlen. Auch die Art des geleasten Gutes wirkt sich auf die Höhe des Rückkaufpreises aus. 

So hat ein Auto eine höhere Nutzungsdauer und eine niedrigere Abschreibung pro Jahr als beispielsweise ein Computer. Demnach ist der Rückkaufpreis für ein Auto auch entsprechend höher. 

Beispiel-Mobilien für Sale-and-Lease-back

Neben Autos oder Büroausstattung, wie IT und EDV, können auch Baumaschinen, wie beispielsweise Bagger und Radlader, aber auch Landmaschinen, wie Traktoren, problemlos über  das Sale-and-Lease-back-Verfahren abgewickelt werden. Doch auch für speziellere Objekte, wie HelikopterMedizintechnik oder aber auch maschinelle Anlagen finden wir, nicht zuletzt dank unserem ausgeprägten Netzwerk an Finanzierungspartnern, immer das passende Finanzierungskonzept. 

Wie funktioniert die Bilanzierung beim Sale-and-Lease-back?

Die Bilanzierung beim Sale-and-Lease-back verhält sich genau wie bei einer klassischen Finanzierung über Leasing. Das bedeutet: Nach dem Verkauf wird das Objekt Ihrer Wahl nicht mehr in Ihrer Bilanz, sondern in der Bilanz der jeweiligen Leasing-Gesellschaft aktiviert. Denn je nach Vertragsausgestaltung geht sowohl das wirtschaftliche als auch das juristische Eigentum auf den Leasing-Geber über, sofern er die in den Leasingerlassen geregelten Voraussetzungen einhält. Sowohl die Leasing-Raten als auch etwaige Leasing-Sonderzahlungen können Sie in voller Höhe als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.
 

Vorteile von SALB für Ihr Unternehmen

Kurzfristig Liquidität erhöhen mit Sale-and-Lease-back für Bagger und LKW.Mit Sale-and-Lease-back über leasinGo können Sie:

  • kurzfristig Liquidität schaffen.
  • Ihre Eigenkapital-Quote erhöhen.
  • Ihre Bonität erhalten.
  • die Leasing-Raten als Betriebsausgaben steuerlich absetzen.
  • den finanziellen Freiraum Ihres Unternehmens stärken.

Sollte das Sale-and-Lease-back-Verfahren für Sie als Unternehmer in Frage kommen, können Sie Ihre Anfrage direkt über unseren leasinGoRechner® starten. Alternativ beraten Sie unsere Finanzierungsexperten auch gerne persönlich zu Ihren Möglichkeiten. 
 

Neu-Investitionen von Beginn an clever finanzieren

Leasing

Leasing ist eine Finanzierungsform, die einem Mietvertrag ähnelt. Das Leasing-Objekt wird Ihnen als Leasing-Nehmer vom Leasing-Geber gegen Zahlung von Leasing-Raten für eine fest vereinbarte Vertragsdauer zur Nutzung überlassen. Das bedeutet, dass Sie zunächst das gewünschte Leasing-Objekt nach Ihren Wünschen, Anforderungen und Preisvorstellungen aussuchen und bestellen. Anschließend wird es vom jeweiligen Leasing-Geber angeschafft. Somit wird der Leasing-Geber Eigentümer des Objektes.

Hierdurch ergibt sich neben dem Finanzierungsaspekt ein weiterer Vorteil des Leasing-Vertrages. Sie nutzen das Leasing-Objekt zwar, jedoch muss es nicht in Ihrer Bilanz ausgewiesen werden. Das führt wiederum zu Bilanzneutralität und somit gegebenenfalls auch zu vorteilhafteren Bilanzrelationen beziehungsweise Bilanzkennzahlen wie zum Beispiel die Eigenkapital-Quote. Die Raten können Sie in voller Höhe als Aufwand buchen und somit steuerlich verrechnen. Um diesen Vorteil im Gewerbe nutzen zu können, muss der Leasing-Vertrag jedoch bestimmte Vorschriften erfüllen. Hierzu zählt beispielsweise die 40/90-Regelung.

Mietkauf

Der Mietkauf ist vergleichbar mit einem Ratenkauf. Hierbei wählt der Mietkäufer das Objekt nach seinen Wünschen aus, der Mietkauf-Geber erwirbt es und wird juristischer Eigentümer. Anders als beim Leasing ist der Mietkäufer jedoch von Vertragsbeginn an wirtschaftlicher Eigentümer. Mit vollständiger Zahlung aller Raten zum Ende der Vertragslaufzeit geht dann auch das juristische Eigentum am Mietkauf-Objekt auf ihn über. Im Gegensatz zum Leasing gibt es hier keine Vorschriften der Finanzverwaltung bezüglich der Vertragsdauer. Darüber hinaus hat der Mietkäufer die Mobilie und die entsprechenden Kaufpreisverbindlichkeiten aus dem Mietkaufvertrag zu bilanzieren. Neben den entsprechenden Abschreibungen sind die Zinsaufwendungen abzugsfähige Betriebsausgaben.

Individuelle Leasing- und Mietkauf-Angebote finden Sie in unserem Online-Sofortvergleich. Dabei erhalten Sie einen kostenlosen Angebotsvergleich von bis zu 40 Leasing-Gebern und Finanzierungsgesellschaften und können so ganz leicht Ihre Wunsch-Rate auswählen und die Finanzierung über leasinGo anfragen!